Es erwartet Sie: Die Aktivierung Ihrer Ressourcen.

Sie nehmen Kontakt mit mir auf und schildern mir in einem kostenfreien Erstgespräch Ihr Anliegen.

Dabei finden wir heraus, ob wir als Klient und Coach zueinander passen. Sie bekommen ein klares Feedback von mir, ob Ihr Anliegen bei mir gut aufgehoben ist und Sie mit meiner Unterstützung eine Lösung für Ihr persönliches Thema entwickeln können.

Danach vereinbaren wir eine erste, in der Regel 1,5-stündige Coaching-Sitzung, an deren Ende wir bereits mit ganzheitlicher Perspektive auf Ihr privates und berufliches Bezugssystem Ihr Ziel für das Coaching ganz klar definiert haben. Außerdem erhalten Sie dann von mir eine Einschätzung über den zeitlichen Umfang Ihres individuellen Coachings. Am Ende unseres gemeinsamen Prozesses halten Sie dann Ihre Lösung und Ihren produktiven Weg dorthin z.B. in Form von Flipcharts und Videodokumenten sprichwörtlich in Händen.

Frei denken – inspiriert handeln

Auf dem Weg zu sich selbst und Ihrer persönlichen Lösungsstrategie sollten Sie nicht von Äußerlichkeiten abgelenkt werden, sondern eine zusätzliche positive Stimulation durch Ihre Umgebung erfahren.

Meist sind Coachings dann besonders produktiv im Prozess und für die Klienten im Ergebnis befriedigend, wenn die Räumlichkeit inspirierend wirkt, offenes und freies Denken ermöglicht und Ihre bewusste und unbewusste Wahrnehmung auf das Coaching fokussiert wird. Ein solcher Ort ist das Werkheim in Hamburg-Ottensen (werkheim-hamburg.de), wo meine Coachings in der Regel stattfinden.

Wenn diese Location zeitlich und räumlich oder aus anderen Gründen für Sie allerdings ein „No-Go“ ist, besteht auf Wunsch auch die Möglichkeit eines Online-Coachings via Skype oder FaceTime. Diesen Service biete ich Ihnen aber frühestens nach einer ersten Face-to-Face-Sitzung an. Denn ein persönlicher Kontakt am Anfang des Coachings ist für den Aufbau des Vertrauensverhältnisses zwischen Coach und Klient unschätzbar wertvoll.